bilder-rfv-rottweil
  Generalversammlung 2011
 
Springturnier bereitet Kummer



 
Der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Rottweil nach den Wahlen (von links): Rebecca Galli, Nicole Leibold, Corinna Mauch, Bianca Supriz, Christina Frank, Katharina Dorn, Oliver Schlecht, Franz Steiner und Franz Hertkorn. Foto: Schmidt Foto: Schwarzwälder-Bote
Von Anja Schmidt
Rottweil. Der Reit- und Fahrverein Rottweil benötigt helfende Hände. Bei der Jahresversammlung bekundeten die Mitglieder ihre Solidarität.
"Wir brauchen dringend die Einnahmen aus Veranstaltungen", sagte Franz Hertkorn, der für das vergangene Jahr die Kasse des Vereins kommissarisch übernommen hatte. Zwar sei ein kleines Plus erwirtschaftet worden, doch stünden noch zahlreiche Reparaturen an. Allerdings sieht sich der Verein auf einem guten Weg. Turniere wurden ebenso ausgetragen wie ein Reitertag mit Breitensport, Ferienreiten wurde angeboten, wie auch das Weihnachts- und Fasnetsreiten und anderes mehr.
Vorsitzende Katharina Dorn lobte die helfenden Mitglieder und dankte auch dem Gemeinderat, der den dringend benötigten Zuschuss für die Turniere erneut zusagte (wir berichteten). Nur durch das gemeinsame Anpacken könne der Verein weiter existieren, betonte die Vorsitzende.
Kummer bereitet den Reitern ihr Springturnier. In den beiden vergangenen Jahren musste es außerhalb ausgetragen werden, weil das ursprüngliche Gelände für den Parkplatz der neuen Stadthalle benötigt wurde. Zwar sei ein Bemühen um einen neuen Springplatz schon zur Zeit von Oberbürgermeister Thomas Engeser zugesichert worden, doch verliefen die Verhandlungen mit der neuen Stadtführung "sehr zäh", schilderte Dorn. Dennoch wolle der Verein das Springturnier wieder in Rottweil anbieten. Allerdings könne auf dem vorhandenen Platz ein Turnier nur bis Klasse L ausgeschrieben werden.
Katarina Dorn wurde als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurde Franz Steiner. Eine überraschende Wende ergab sich bei der Suche nach einem neuen Kassierer. Die Mitglieder versprachen Franz Hertkorn, ihm bei seiner Arbeit im Reiterstüble zu unterstützen, um ihm den Freiraum für den Kassiererposten zu ermöglichen. Somit nahm Hertkorn den Posten an. Schriftführerin bleibt Anina Auperle und auch Bianca Supriz wurde als Pressewart bestätigt, wie Annette Glatz und Katrin Wiest als Kassenprüfer. Als Beisitzer gewählt wurden Volker Öfinger, Oliver Schlecht und Christina Frank.
Auch eine Ermahnung nahm sich der Vorstand zu Herzen. Im Ausschuss solle darüber beraten werden, ob im Reiterstüble in Anwesenheit von Kindern weiter geraucht werden darf.
 
  Heute waren schon 6 Besucher (32 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=